Tartaria und die weltweite Katastrophe im 18. Jahrhundert

Das nächste große Geheimnis, das jetzt enthüllt wird:
Tartaria und die weltweite Katastrophe im 18. Jahrhundert
Ein Nachtrag zu „Schöpfungsgeschichte 3.0“

Folgend einige Zeilen als Leseprobe meiner 90seitigen Abhandlung über das Mysterium „Tartaria“ - eine Zivilisation, die Ende des 18. Jahrhunderts durch eine gigantische Katastrophe zu Ende gegangen war. Die detaillierte Aufzählung der Beweise, die Verbindung mit der aktuellen weltpolitischen Lage und die Erkenntnisse, die ich durch die geistige Welt über dies bislang gut gehütete Geheimnis erhalten habe, sind in der hier verlinkten PDF anzusehen.

Um die PDF anzusehen bitte auf das Bild klicken 

Wie viele andere Informationen und Arbeiten, die ich hier auf meiner Internetseite kostenfrei

Weiterlesen

Eine Abhandlung über die 12 Urqualitäten des menschlichen Seins.

astroAls Grundlage für diese Abhandlung dienen die Bücher von Hermann Meyer „Astrosophie1 und 2“ sowie die Werke anderer Autoren, meiner kurzen Ausbildung in Astrologie und selbst erfahrenen Erkenntnissen. Beginnend bei der griechischen Mythologie, welche die Urprinzipien in Form ihrer Götter und Helden sehr bildhaft dar zu stellen weiß, geht es über die Astrologie in die Psyche und geistige Entwicklung des Menschen. Im Individuellen wie im Generellen.

Diese Abhandlung schrieb ich, Mario Walz, im Jahr 1991

 

 
Die zwölf Urprinzipien

Seit jeher sind die Weisen, Philosophen oder gar Religionen der Meinung, dass der gesamte Kosmos, inklusive Sterne, Vegetation und die menschliche Psyche den gleichen Urprinzipien untergeordnet sind. Jede Erscheinung auf dieser Erde weist Qualitäten auf, die sich letztendlich auf 12 Urqualitäten reduzieren lassen.
Diese Qualitäten lassen sich am menschlichen Wesen am leichtesten erklären. Die Tiefenpsychologie ist ebenfalls der Meinung, dass sich viele der individuellen Neurosen, Psychosen, Ängste und Krankheiten auf individuelle Störungen allgemein kollektiver Natur zurückführen lassen. Das bedeutet nichts anderes, als dass die Ursachen verschiedenster psychischer Krankheiten nur in der Individualität ihre besonderen Symptome zeigen. Tatsächlich aber steht hinter jedem individuellen Symptom letztendlich eine Ursache, die sich in eines der 12 Urprinzipien eingliedern lässt.

Weiterlesen

Aufbruch

wolfmannDies ist ein Ausstellungskonzept zum Thema: Aufbruch
Zu dem folgenden Text entstanden in fast zwei Jahren Bilder und Objekte, die meinen inneren Kampf mit den Dämonen der Vergangenheit darstellen.
Die damals geplante Ausstellung meiner Werke ist dennoch nie zustande gekommen, da ich im Moment der Fertigstellung (1992) kein Bedürfnis mehr verspürte, mich mit alten Energien zu umgeben.
Mein Leben hat sich durch die Auseinandersetzung mit der Dunkelheit meines Daseins erheblich verändert. Seit dem Loslassen dieser Düsterheit stehe ich mehr oder weniger im Licht. Ich erkenne endlich mein Denken und Tun und renne nicht mehr blind durch mein eigenes Leben.
Ich habe erlebt, dass aus Dunkelheit tatsächlich Licht werden kann. Die virtuelle Ausstellung der Dämonen meiner Vergangenheit und die Tatsache, dass diese besiegt werden können, soll hier anderen Suchenden einen Hoffnungsschimmer bieten.
"Denn aus tiefsten Tiefen in die höchsten Höhen zu kommen ist machbar."

1. GEBOREN
2. SCHMERZ
3. LEID
4. ERKENNEN
5. HANDELN
6. NEUBEGINN

Weiterlesen

Yin und Yang - Polarität

„Yin und Yang – das Wesen der Polarität“ war meine 7.Semesterarbeit im Mode-Design-Studium an der Fachhochschule für Gestaltung, Pforzheim. Februar 1990

Weiterlesen

Die sieben Hauptsünden

URTEmagicC 7 Plakat Hauptsuenden txdam213 0b9446.JPGm mein Diplom in Mode-Design zu erhalten, wählte ich das Thema
                              "Die Sieben Hauptsünden"
Da ich schon in den vorhergegangenen Semesterarbeiten keine Mode, sondern eher Kostüme zu weniger leichten Themen erschaffen hatte, nahm ich ein Thema, das mir interessant genug erschien, um mich damit eingehend zu beschäftigen. Die gesellschaftlichen Entwicklungen boten da genug Anreize, da heutzutage das, was einst verpönt war, mannigfach ausgelebt wird.
Wie man sich denken kann, ähneln meine hier angeführten Arbeiten keineswegs einer gängigen Modekollektion. Was auch für meine Mode-Professoren ein kleines Problem war. Nichtsdestotrotz erhielt ich mein Diplom mit Auszeichnung (1.1 für die Diplomarbeit).

Die in diesem Bericht gezeigten Zeichnungen, Illustrationen und Fotos der Kostüme sind aber nur ein Teil meines Diploms. Die üppige schriftliche Auseinandersetzung mit den Todsünden kann aber hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:
DAS BUCH zum kostenfreien Download:  DIE 7 HAUPTSÜNDEN

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.